Startseite Unser Anspruch, unsere Philosophie Unsere Leistungen Das Team Die Praxis Die Klinik Kontakt zu uns
Schwerpunkt Minimal invasive gynäkologische Operationen English version
Spezialsprechstunde Endometriose-Sprechstunde Myom-Sprechstunde Beckenboden-Sprechstunde
Kompetenz MIC-III-Zertifikat MIC-Ausbildungszentrum OP-Statistik Qualitätsmanagement Patientenzufriedenheit
Aktuell/Links Aktuelles Interessante Links Impressum
Interessante Links Aktuelles
Endometriose


Manche Frauen gehen durch die Hölle, wenn sie ihre Tage bekommen: Sie haben mit übermäßig starken Regelblutungen und teils unerträglichen Schmerzen zu kämpfen. Viele Betroffene halten diese Beschwerden für „normal“ bzw. unvermeidlich. Sie wissen nicht, dass oft eine chronische Erkrankung dahintersteckt: Endometriose. Dabei siedeln sich Zellen der Gebärmutterschleimhaut auch außerhalb der Gebärmutter an und wuchern dort unkontrolliert ins Gewebe. „Die Folgen können dramatisch sein – bis hin zu schweren Organschäden“, warnen Dr. Thomas Füger und Prof. Tobias Weissenbacher vom Endometriose-Zentrum in der Münchner Geisenhofer-Klinik. In der großen tz-Serie über Tabukrankheiten erklären die beiden Experten heute, was Frauen und auch Männer über die chronische Erkrankung wissen sollten.

Endometriose



Reine Frauensache


Es gibt Schmerzen, die sind typisch weiblich. Was dann hilft? Der Experte von BUNTE Gesundheit erklärt, wie sich die fünf häufigsten Leiden behandeln lassen.

Reine Frauensache



Diagnostik und Therapie der Adenomyose


Kongress DGGG 2016
Wissenschaftliche Sitzung: Endometriose - Unterdiagnostiziert und übertherapiert?
Dr. med. Thomas Füger

DGGG-Kongress 2016



Endometriosezentrum


Zertifizierung Endometriosezentrum


Verleihung der Zertifizierungs-Urkunde durch den Präsidenten der Europäischen Endometrioseliga
Prof. Dr. Stefan Renner



REGELSCHMERZEN SIND NICHT NORMAL



Kommen Sie zu unserem Endometriose-Informationstreffen am Dienstag, 27. Oktober 2015, 19:00 Uhr im MIC-Zentrum und Endometriosezentrum am Englischen Garten, Frauenklinik Dr. Geisenhofer GmbH, Bibliothek, Hirschauer Straße 6, 80538 München

den Veranstaltungs-Flyer finden Sie hier



ENDOMETRIOSE - eine interdisziplinäre Herausforderung



5. Fortbildung für Ärzte am Samstag, 10. Oktober 2015 um 10.00 Uhr in der Frauenklinik Dr. Geisenhofer GmbH, MIC-Zentrum Am Englischen Garten, Hirschauer Straße 6, 80538 München.

den Veranstaltungs-Flyer finden Sie hier



Klinisches Endometriosezentrum



Das MIC-Zentrum an der Frauenklinik Dr. Geisenhofer ist seit 1. Juli 2015 als „Klinisches Endometriosezentrum“ unter der Leitung von Dr. Thomas Füger von der „Stiftung Endometrioseforschung“ und der „Europäischen Endometrioseliga“ zertifiziert



MIC III Zertifizierung Dr. Sebastian Reicke



Dr. Reicke wurde 2015 ebenfalls nach MIC III von der Arbeitsgemeinschaft gynäkologische Endoskopie (AGE) zertifiziert.




OP-Statistik 2009-2014



 

Adenomyosis uteri
Häufigkeit und Koinzidenzen in Hysterektomiepräparaten



Fachartikel von Dr. med. Thomas Füger und Dr. med. Andreas Nerlich in der Zeitschrift "FRAUENARZT" (hier bitte lesen)

Interdisziplinäre Kooperation mit der Chirurgischen Abteilung an der Wohlfahrtklinik München und dem Institut für Urologie im Isarzentrum München seit August 2013



Durch die interdisziplinäre Kooperation mit endoskopisch versierten Chirurgen und Urologen sind wir nun in der Lage, auch fachübergreifende Eingriffe z.B. bei der operativen Therapie der Endometriose durchzuführen.



Personelle Erweiterung mit neuem Praxispartner und Gründung des „MIC-Zentrum-München“ im November 2013



Dr. med. Sebastian Reicke, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe wird Praxispartner und leitet zusammen mit Dr. med. Thomas Füger das „MIC-Zentrum am englischen Garten“ der Frauenklinik Dr. Geisenhofer und das Zentrum für minimalinvasive Chirurgie an der AirportClinic München. Somit ist das „MIC-Zentrum-München“ als Vereinigung der beiden Klinikstandorte und der Praxis im Munich Airport Center geboren.

Dr. Reicke bringt ebenfalls eine langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der minimal invasiven operativen Gynäkologie als auch der Urogynäkologie ein (siehe auch Lebenslauf). Mit seiner Verstärkung sind wir nun in der Lage, Spezialsprechstunden zum Thema „Myome“, „Endometriose“ und „Beckenboden“ als Vorbereitung zur operativen Therapie anzubieten.



Münchner Frauenklinik Dr. Geisenhofer eröffnet High-Tech-OP



Glasklare Vorstellung auf dem VAAO-Symposium
zur Presseinformation
zum Internetauftritt "MIC-Zentrum am Englischen Garten"



XXI. Symposium des VAAO für "Minimal Invasive gynäkologische Chirurgie" vom 20.-22.05.2011 in München"



Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir möchten Sie herzlich zum XXI. Symposium des VAAO für Minimal Invasive gynäkologische Chirurgie einladen. Der in naher Zukunft drohende Mangel an gut ausgebildeten gynäkologischen Operateuren hat uns veranlasst, diesen Kongress dem Thema Optimierung operativer Fertigkeiten zu widmen.
Von der Indikationsstellung über apparative Ausstattung, Logistik, Performance, Fehlervermeidung, Beherrschen von Komplikationen bis hin zu neuen technischen Entwicklungen wollen wir in interaktiven Sitzungen und unter Bezug auf die tägliche Praxis im OP einen weiten Bogen spannen und Ihnen ein Forum bieten zum Austausch untereinander, aber auch für einen Dialog mit erfahrenen endoskopischen Operateuren aus Tageskliniken und MIC-Zentren. Im Rahmen der Live-Chirurgie aus drei OP-Sälen des „MIC Zentrums am Englischen Garten“ bekommen Sie eine praxisrelevante Anschauung nicht nur operativer Vorgehensweisen, sondern auch technischer und organisatorischer Abläufe.
Mit der Teilnahme am VAAO-Symposium wird es Ihnen möglich sein, durch eine kombinierte Buchung ausgewählter Kurse und Hauptsitzungen spezielle Grundstufenzertifikate der Arbeitsgemeinschschaften AGE und AGUB zu erwerben sowie einen Endometriose-Workshop zu belegen.